gelesen: Das Mädchen mit den blauen Augen

Michel Bussi: Das Mädchen mit den blauen Augen

Dieses Buch habe ich verschlungen. Von der ersten bis zur letzten Seite eine fesselnde Geschichte! Und das erlebe ich nicht all zu oft. Meist brauche ich schon 50-100 Seiten um mit der Geschichte warm zu werden. 

IMAG1492

Die Handlung:

Die gerade 18 Jahre alt gewordene Emilie Vitral weiß nicht, ob sie die ist für die sie alle halten. Bei einem 18 Jahre zuvor geschehenen Flugzeugabsturz kamen alle Passagiere ums Leben. Nur ein Baby überlebte den Absturz 1980. Doch an Bord waren zwei Babys, deren Identität nach dem Absturz nicht eindeutig geklärt werden konnte. Das Baby wird nach einem Gerichtsverfahren zwar der Familie Vitral zugesprochen, doch bleiben Zweifel offen.

Es entspannt sich über die Jahre ein Geflecht aus familiären Geheimnissen und Inrigen, die beide Familien miteinander verknüpfen. An ihrem 18. Geburtstag erhält Emilie die Aufzeichnungen eines Privatdetektivs, die mehr über ihre wahre Identität offenbaren sollen. Am nächsten Morgen ist die junge Frau verschwunden.

Ihr Bruder bleibt in Paris zurück und versteht das Verschwinden Emilies nicht. Er macht sich auf die Suche nach seiner vermeintlichen Schwester, die er heimlich liebt.

Der Roman nimmt den Leser mit auf die Suche nach Emilie und der Wahrheit.

Eine unglaublich spannende Geschichte, mit einem unerwarteten Ende.

Beim nächsten Mal gibt es auch auf jeden Fall Bilder. Mein ursprünglicher Plan war es heute noch ein Foto des Buches zu machen. Aber natürlich habe ich es über die Umzugsvorbereitungen vergessen. Bilder der leeren Wohnung liegen schon auf meiner Festplatte. Diese Woche ist Endspurt beim Vorbereiten des Umzugs am Samstag und renovieren, renovieren, renovieren. Gestern gab es noch einen kleinen Abstecher zu IKEA. Wir haben uns einen neuen Kleiderschrank (4m) gekauft. Ich freu mich ja soooooo! Wobei ich denke, dass auch dort wieder nicht alles reinpasst.Ich bin ja auch ganz verliebt in die neue Limited Edition BrÄkig. Auch hier wird es einige Teilchen auf den fertigen Einrichtungsbildern zu sehen geben 😉 Unter anderem habe ich mir die Tassen, einige schöne Boxen für den neuen Schreibtisch und einen Hocker fürs Arbeitszimmer gegönnt. Für den Hocker bin ich in der Möbelhalle dann auch ordentlich abgetaucht und habe erstmal nach meiner Wunschfarber gefahndet. Gut, dass niemand eine Kamera griffbreit hatte 😉 Sah mit Sicherheit witzig aus, wie eine Ikea/Bräkig Verrückte Einrichterin die Paletten aufgerissen hat…

Sobald der Umzug geschafft ist gibt es schon einige Post Ideen. Ihr könnt euch freuen auf Project Life/Erinnerungsalbum 2014 der Ja-Sagerin (Scrapbooking), Smash Book Folio, Bilder der neuen Einrichtung und Deko. Ich freue mich jedenfalls schon sehr darauf endlich meinen neuen Arbeitsbereich einzuweihen und all die Projekte anzugehen!!

DSC_0166

Mein neues Arbeitsreich (Meerschweinchenzimmer)

Wie es nach dem Renovieren aussieht und nicht einfach nur die Kamera ins Zimmer gehalten gibt es dann demnächst.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s