Organisation ist alles ;)

Organize your way of life!

Filofaxerei und co.

Wie schon versprochen kommt heute ein Post zum Thema Organisieren und Planen. Ich verwende seit ich denken kann einen Kalender, den ich permanent mit mir herumgetragen habe. Bis zum Beginn diesen Jahres waren dies meist Paperblanks mit einer horizontalen Einteilung 1 Woche auf 2 Seiten. Bereits während des Studiums habe ich daneben immer ein kleines Notizbuch dabei gehabt und wollte nun in diesem Jahr endlich auf ein sinnvolles System umsteigen. Youtube sei dank, bekommt man ja wunderbare Anregungen, wie man seinen Kalender am besten organisieren kann und auch welche Kalendervielfalt es dadraußen überhaupt gibt. Schon sehr lange liebäugele ich mit einem Ringbuchkalender, da man ganz praktisch zahlreiche Seiten neu Einheften kann oder auch im Laufe des Jahres auf andere Einlagen umsteigen kann. Zudem benötigt man nur einen Planer (wenn man denn nur einen nutzen möchte) für Alles.

Zunächst bin ich mit einem Filofax Coverstory Flamingo in der Größe Personal gestartet, da ich gerne einen Planer haben wollte, der auch als täglicher Begleiter in der Handtasche Platz findet. Als Einlagen habe ich die original Filofax 1 Woche auf 2 Seiten horizontal genutzt. Es hat sich aber schnell gezeigt, dass mir der Platz hinten und vorne nicht reicht und ich mit den horizontalen Einlagen auf diese Weise nicht klar komme. Jedenfalls nicht, wenn ich es halbwegs übersichtlich haben möchte.

20141028_212407_resized

Ich bin dann auf einen A5 Filofax Saffiano Raspberry umgestiegen, in dem ich wieder mit den original Filofax Einlagen gearbeitet habe, dieses Mal aber horizontal. Zusätzlich verwende ich im Saffiano die Monatseinlagen von Najero. Ihre Monatsübersichten sind schlicht und auf gutem Papier gedruckt. Noch besser hat mir das Papier von Kickys Crafts Corner gefallen. Aber sie bietet leider auch nur die horizontalen Einlagen an. Mit diesen komme ich auch eine Nummer größer nicht klar. Das ganze ist mir einfach zu unübersichtlich.

20141028_212251

Für die Handtasche ist der Saffiano aber dann doch einfach zu unhandlich und ist daher mein Heimplaner und liegt die meiste Zeit auf dem Schreibtisch oder schnell greifbar neben dem Sofa. Hier plane ich noch ganz übersichtlich in den vertikalen Spalten meine Woche als Überblick, ganz ohne viel Beiwerk.

Für die Handtasche habe ich meinen Filofax Pennybridge Compact. Er dient mir als Portemonnaie und momentan noch als Kalender. Er beherbergt immer die aktuellsten Tage und die drei folgenden Monate als wöchentliche Übersichten der DIY-Fisch Einlagen. Und ich liebe diese Einlagen. Ich konnte es erst gar nicht glauben. So viele Seiten für einen Tag und dann immer noch alles auf die Woche und den Monat übertragen…aber es klappt fantastisch und ich bin soooo glücklich mit den Einlagen, dass ich sie mir auf alle Fälle auch für 2015 runterladen werde. Kaufen kann man die Einlagen bei Etsy.com. Es gibt unzählige Varianten der LM-S Life Mapping System. Ich verwende die LMI 2.2. Für mich bieten die Einlagen für den Tag einfach optimal viel Platz für meine vertikale Tagesplanung, plus eine To-Do Liste und einige andere Dinge.

20141028_212218

Für mehr als die aktuellen Tage (ca 15 am Stück plus die Monats und Wochenübersichten) ist allerdings auch kein Platz. Die Ringe des Compact sind einfach zu klein. Als Ablage dient mir momentan noch der Coverstory, aber ich bin mit der Optik so unzufrieden und habe mein Unicorn auch schon gefunden und bestellt. Demnächst ziehen also meine DIY-Fisch Insert in den Kate Spade Wellesley in schwarz Jahrgang 2014 um. Der Pennybridge wird dann als To-Do Liste und Jahresübersicht weiter so beibehalten. Ob ich ihn auch in dieser Form weiterhin als Platz für die aktuellen Kalendertage beibehalte, weiß ich noch nicht. Meine Geldbörse wird er auf alle Fälle bleiben.

Der Saffiano wird wahrscheinlich bald ein Finanzplaner werden. Ich liebäugele aber auch mit den neuen Planern von Webster’s Page und einem Filofax Domino deep pink. Ich muss mal schauen, wie es sich hier Planer mäßig entwickelt und welche bleiben und welche einen neuen Besitzer finden werden.

Besonders positiv am Pennybridge ist einfach sein schlichtes Auftreten und der Zipper. Ich war nie ein Fan der geschlossenen Organizer, musste da mein Weltbild aber ordentlich gerade rücken, nachdem ich den Pennybridge einige Tage in Verwendung hatte. Es ist so praktisch, dass nichts herausfallen kann und sich auch nichts aus der Handtasche im Kalender verfangen kann!

20141028_212232

Ich hoffe meine kleine Vorstellung hat euch gefallen. Ich schaue mir unglaublich gerne an, wie andere ihre Kalender einteilen und zu welchem Zweck die einzelnen Filos genutzt werden, also lasst mir gerne einen Link zu euren Seiten hier!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s