Gelesen: Zwischen uns die Flut

Einiges hat sich schon wieder auf meinem gelesen Stapel angesammelt. Zuletzt begeistert hat mich ein Jugendroman aus den Niederlanden.

Der Roman „Zwischen uns die Flut“, wurde mir als Neuerscheinung vom Oetinger Taschenbuch Verlag zur Verfügung gestellt.

„Zwischen uns die Flut“ von Eva Moraal ist eine Dystopie, die in den Niederlanden in zukünftiger Zeit spielt.
Nina wächst behütet in einem reichen Sektor auf, der bisher von größeren Überflutungen verschont geblieben ist. Bei einer großen Flutkatastrophe hat sie ihre jüngere Schwester verloren.

Nachdem ihre trockene Schule durch Wasser zerstört wurde, muss sie nun in eine nasse Schule wechseln, in der sie eine Außenseiterin ist. Nur der Nasse Max hilft ihr immer wieder aus Gefahrensituationen heraus zu kommen.

Unter den Nassen, die in den ärmlichen überfluteten Gebieten leben, brodelt eine Revolte. Die beiden Jugendlichen nähern sich an und verlieben sich ineinander.  Doch kann ihre Liebe auch über die Unterschiede hinwegsehen…

Fazit: Eine sehr spannend und flüssig geschriebene Dystopie einer jungen niederländischen Autorin. Das relativ offene Ende deutet eine Fortsetzung an. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Man merkt den Unterschied zu amerikanischen Dystopien. Ich werde den Roman gerne empfehlen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s